"Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt."

Sonntag, 27.08.2017

 

Acht Monate in Schweden und die letzten zwei Monate waren voller Arbeit, aber auch voll mit entspannten Tagen und einigen Besuchen. Da mein Gastvater wieder angefangen hat zu arbeiten, habe ich drei Wochen in Vollzeit gearbeitet und war ein Wochenende mit den Kindern alleine. Trotz gutem Wetter und vieler Ausflüge, war ich heilfroh, dass meine Eltern für einen halben Tag in Göteborg waren und ich Fine nochmal sehen konnte :)

Außerdem war Steffey für einen Tag zu Besuch und ich konnte nach 8 Monaten endlich wieder Club Mate trinken! Nochmal vielen Dank dafür Steffey! Wir hatten einen wirklich schönen Tag zusammen und es tat einfach gut seinen Freunden aus Deutschland zu zeigen, wie man momentan eigentlich so lebt. Selbstverständlich haben wir das gesamte Touristenprogramm absolviert.

Für die nächsten zwei Monate habe ich noch einen kleinen Nebenjob und kümmere mich um ein Mädchen aus der Nachbarschaft. Ich hole sie von der Schule ab und bringe sie zum Segeltraing. Als "Arbeit" würde ich das Ganze also nicht bezeichnen :D

Auch ein bisschen Urlaub konnte ich im August machen und war mit Sebastian im Sommerhaus seiner Eltern in Fjällbacka. Das Wetter war perfekt und nach ein paar Tagen ohne Kinder war ich mehr als tiefenentspannt :D

Der Sommer neigt sich hier so langsam dem Ende und ich bereite mich schon mal langsam auf den Herbst vor. Jedoch bekomme ich im Herbst Besuch aus Deutschland, worauf ich mich schon ziemlich freue. Und ab nächster Woche beginnen meine letzten sechs Monate als Au Pair hier. Kann jemand bitte die Zeit anhalten? Danke!